• Team_Mai_2024_Website

    Verstärkung gesucht. Jetzt bewerben!

    Mit dir KRIEGen wir’s hin. Offene Stelle: Bauleitender Heizungsinstallateur (m/w/d)

    Jetzt bewerben!
  • AdobeStock_282039204_Montage (1) (Groß)

    3D-Badplanung mit Virtual Reality

    Mit einer modernen Virtual-Reality-Brille betreten Sie virtuell Ihr zukünftiges Traumbad.

    Weitere Infos
  • Keyvisual1_Krieg-1_rev

    Mein neues Badezimmer: Wellness zuhause.

    Ein Ort zum Wohlfühlen und sich gut fühlen: Wir bauen Ihr Badezimmer, wie Sie es sich wünschen.

    Mehr erfahren
  • Slider_Superman

    Gesucht: Super-Lehrling

    Start zwei Lehrstellen: Sommer 2025. Jetzt bewerben.

    Weiterlesen
  • Analyse_Krieg

    Neu: Analyse Heizung und Warmwasser

    Überlegen Sie sich, Ihre Heizung oder die Gebäudehülle zu sanieren? Melden Sie sich zur Analyse an – inklusive GEAK.

    Jetzt anmelden
  • Drawing renovation of a luxury bathroom

    Rückblick Infoanlass zum Thema Badezimmer

    Hier Referate und Bilder ansehen vom Infoanlass «Das Badezimmer der Zukunft».

    Zum Rückblick

    Unfallrisiken im Badezimmer reduzieren

    Wer hat nicht schon von Spitalaufenthalten wegen eines «Ausrutschers» nach dem Duschen gehört? Auch sorgen tödliche Elektrounfälle im Badezimmer immer wieder für Schlagzeilen. Aus Deutschland ist bekannt, dass bei den häuslichen Gefahrenorten das Badezimmer nach Küche und Garten an dritter Stelle steht. Dabei gelten Stromschläge und Stürze als die grössten Risiken. Doch oftmals können Unfallgefahren im Badezimmer kostengünstig und mit dem richtigen Verhalten eingedämmt werden.

    Elderly woman falling in bathroom because slippery surfaces

    Rutschfestes Material beugt «Ausrutschern» vor
    Auf nassen Bodenfliesen, Duschtassen oder Badewannenböden rutschen die Füsse leicht aus. Gerade der Ausstieg aus der Badewanne oder der Dusche ist heikel. Doch mit verschiedenen Massnahmen kann der Rutschgefahr begegnet werden. Bereits bei der Badezimmerplanung lohnt es sich, für Fliesen, Dusche und Badewanne auf rutschfestes Material zu setzen. Rutschfestigkeitsklassen helfen bei der Auswahl: Empfehlenswert sind Fliesen ab der Rutschfestigkeitsklasse R 10 B. Die höchste Trittsicherheit bieten Fliesen der Klasse R 13 B. Für eine hohe Trittsicherheit sorgen auch rutschfester Design-Vinyl oder, dank vieler Fugen, Mosaikfliesen. Mit unterschiedlichen Beschichtungen versehen sind Duschtassen aus Acryl, Emaille oder Mineralguss – die meisten davon sind eher glatt. Ausführungen mit rutschfester Beschichtung sind zwar teurer, bieten aber eine deutlich höhere Sicherheit. Zudem sind auch diverse Antirutsch-Helfer nützlich. Hochwertige und rutschsichere Badteppiche helfen beim unfallfreien Ausstieg aus Dusche oder Badewanne. Falls die Gummibeschichtung beim Badteppich fehlt, kann man ein kostengünstiges Antirutschnetz unterlegen. Antirutsch-Streifen auf der Duschtasse, Gummimatten als Duscheinlage oder Badewanneneinlagen dienen ebenfalls der Sicherheit. Ebenso beugen Haltegriffe in der Dusche und Badewanne, aber auch an anderen Stellen im Badezimmer, dem Ausrutschen vor.
     

    Mit Technik und richtigem Verhalten Stromschläge vermeiden
    Die Kombination aus Wasser und Elektrizität ist die tödlichste Gefahr im Badezimmer. Daher muss die gesamte Elektroinstallation im Bad auf dem neuesten Stand sein. Der Einbau eines FI-Schutzschalters ist die wichtigste Sicherheitsmassnahme. Besonders wichtig für den persönlichen Schutz ist das richtige Verhalten. Man sollte nur Geräte mit kurzen Stromkabeln nutzen. Elektrische Geräte dürfen nie in die Nähe von Badewanne, Dusche oder Waschbecken kommen. Somit sollte auch das Smartphone nicht mit ins Badezimmer genommen werden. Denn es ist lebensgefährlich, sich mit dem Smartphone in die Badewanne zu legen, während es an der Ladestation hängt.


    Gegen zu heisses Wasser und für ein helles Bad
    Verbrühungen wegen unerwartet heissem Duschwasser oder leichte Hautverbrennungen an zu heissen Armaturen kommen vor. Hier sorgen einstellbare Wassermischer, die auf eine Höchsttemperatur einstellbar sind, für Schutz vor Verbrühungen. Auch eine gute Beleuchtung gilt als wichtiger Sicherheitsaspekt im Bad. So sollte in einem modernen Badezimmer auch nachts Helligkeit herrschen, damit man sich dort stets sicher bewegen kann. Hier hilft LED-Technologie – gerade auch für die nächtliche Orientierung

    Haben Sie Fragen zum Thema «Unfallrisiken im Badezimmer»? Kontaktieren Sie uns.

    Kontakt aufnehmen